IR Club

Der IR Club ist Europas größte IR-Vereinigung und richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Investor Relations befassen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. ...mehr

Mitglieder

Support gesucht?

Fotos

  • Fotos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Gruppen

Impressum

Herausgeber u. inhaltlich Verantwortlicher: Patrick Kiss, Op'n Schierenholt 9c, D-22587 Hamburg, Tel. +49 (0)177-2320001, E-Mail: mail@irclub.de

 

Neueste Aktivitäten

ProfilsymbolAlexandra Grobe und Florian Lottermoser nehmen an einer Veranstaltung von IR Club teil.
Miniaturansicht

IR-Meeting Nord @ HHLA

22. August 2019 von 8:30 bis 11:30
Wie im vergangenen Jahr wollen wir uns wieder nach den Hamburger Sommerferien zu einem gemeinsam…Mehr
vor 7 Stunden
Event gepostet von IR Club
Miniaturansicht

Jahrestagung "Die Hauptversammlung" @ DVFA Center im Signaris

17. September 2019 von 9 bis 17
Welche Themen haben in der aktuellen Hauptversammlungs-Saison dominiert?Wie wirken sich der neue…Mehr
vor 9 Stunden
Jörg Ziegler hat/haben das Profil aktualisiert.
gestern
Jörg Ziegler ist jetzt Mitglied von IR Club
gestern

EQS Investor Relations Blog

Auf diese 6 Richtlinien sollte kein Unternehmen verzichten

In internen Richtlinien definieren Unternehmen, wie sich Mitarbeiter am Arbeitsplatz verhalten sollten. Gleichzeitig wird darin aber auch festgelegt, was Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber erwarten dürfen. Welche Richtlinien für ein Unternehmen notwendig sind, ist stark von der Unternehmenskultur, von der Gesetzeslage aber auch von der Branche abhängig. Nichtsdestotrotz gibt es Richtlinien, die für fast jedes Unternehmen relevant sind:

10 Gründe, warum Mitarbeiter Missstände NICHT melden

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein: wenn man merkt, dass auf der Arbeit etwas schiefläuft, dann meldet man es. Doch nicht alle tun dies. Eine aktuelle Studie zeigt, dass rund 58 % der Mitarbeiter in Deutschland und der Schweiz bereits ihre Bedenken zu möglichen Missständen gemeldet haben. Damit liegen beide Länder zwar im oberen Drittel, doch es ist noch viel Potential nach oben da. Bleibt die Frage: Was hindert Mitarbeiter daran, sich zu Wort zu melden?

Wir haben Studienergebnisse und unsere Erfahrungen genutzt und zehn Gründe gesammelt, warum Mitarbeiter Bedenken haben, Fehlverhalten zu melden. Außerdem geben wir Tipps, wie Unternehmen eine Speak-Up-Kultur aufbauen können.

So schreiben Sie Richtlinien, die Ihre Mitarbeiter überzeugen

Richtlinien werden von Unternehmen gerne eingesetzt, um Risiken zu minimieren. Doch viel zu oft sind Richtlinien am Arbeitsplatz übersät mit juristischen Fachbegriffen, Regulierungen und Verboten. Mit solchen Richtlinien überzeugen Sie Ihre Mitarbeiter nicht und verfehlen so den Zweck.

Chat

Aktive Chats

Getrennt

    Getrennt

    Ihre Verbindung zum Chat wird getrennt. Stellen Sie eine Verbindung her, um dem Chat beizutreten.

    Vom Chat suspendiert

    Anmelden für den Chat auf IR Club

    Registrieren

    Forum

    Rankings & Awards

    Gestartet von IR Club in Allgemein. Letzte Antwort von IR Club am Freitag. 12 Antworten

    Fortfahren

    Tags: Awards, Rankings

    Illegal auf Roadshow?

    Gestartet von Patrick Kiss in Roadshow. Letzte Antwort von Thomas Fritsche am Freitag. 1 Antwort

    Habe bis heute noch nie von diesem…Fortfahren

    DVFA-Blog

    Über die Nicht-Entlastung des Vorstandes bei Bayer und die Rolle des Aufsichtsrates beim Schutz der Aktionäre

    „Wenn der Vorstand eines Unternehmens gut ist, ist der Aufsichtsrat arbeitslos. Ist der Vorstand schlecht, ist der Aufsichtsrat hilflos.“ – Joachim Pöppel, ehemaliger Vorstand Heidelberger Druckmaschinen Als vor gut einer Woche die Aktionäre von Bayer dem Vorstand mit lediglich 44,5% Ja-Stimmen die Entlastung verweigerten, waren selbst Kapitalmarktprofessionals ratlos. Auf die Frage, welche unmittelbaren Folgen dies […]
     
     
     

    Newsletter

    Videos

    • Videos hinzufügen
    • Alle anzeigen

    Swim at own risk!

    © 2019   Erstellt von Patrick Kiss.   Powered by

    Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen