IR Club

Der IR Club ist Europas größte IR-Vereinigung und richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Investor Relations befassen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. ...mehr

Mitglieder

Geburtstage

Support gesucht?

Fotos

  • Fotos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Gruppen

Impressum

Herausgeber u. inhaltlich Verantwortlicher: Patrick Kiss, Op'n Schierenholt 9c, D-22587 Hamburg, Tel. +49 (0)177-2320001, E-Mail: mail@irclub.de

 

Neueste Aktivitäten

Sabrina Taneja ist jetzt Mitglied von IR Club
Donnerstag
Foto gepostet von Patrick Kiss

The Rise of the Benchmark

In den USA gibt es inzwischen mehr Indizes als gelistete Unternehmen.Quelle:…
Dienstag
Patrick Kiss hat geantwortet auf die Diskussion 'Die Quants kommen...' von Patrick Kiss
"Verrückt: In den USA gibt es inzwischen mehr Indizes als Aktien: zum Artikel "Mutual…"
Dienstag
Christina Kolbeck und Markus Hackenberg sind jetzt befreundet.
Dienstag

EQS Investor Relations Blog

Laden… Feed wird geladen

IR Club Twitter Hashtag

Chat

Aktive Chats

Getrennt

    Getrennt

    Ihre Verbindung zum Chat wird getrennt. Stellen Sie eine Verbindung her, um dem Chat beizutreten.

    Vom Chat suspendiert

    Anmelden für den Chat auf IR Club

    Registrieren

    Forum

    Die Quants kommen...

    Gestartet von Patrick Kiss in Aktienhandel / Designated Sponsoring. Letzte Antwort von Patrick Kiss am Dienstag. 2 Antworten

    Kürzlich bin ich von einem Fondsmanager einer größeren Frankfurter Adresse angerufen worden. Er sagte: "Wir haben jetzt ca. 170.000 Stücke von Euch zugekauft, aber ich war's nicht." (das waren immerhin 60 % der bisherigen Position)Da ihn die Käufe des eigenen Hauses auch interessierten - schließlich ist er der aktive Fondsmanager - hatte er intern recherchiert und erfahren, dass seine "Quant-Kollegen" (…Fortfahren

    Tags: Handel, Maschinen, algo, algo-trading, Trading

    Erfahrungen mit Interview-Anfrage des CEO Magazine?

    Gestartet von Oliver Vollbrecht in Allgemein. Letzte Antwort von Jutta Lorberg Mai 18. 8 Antworten

    Dieses englischsprachige Magazin hat bei uns wg. eines Vorstands-Interviews angefragt. Basis ist ein Telefonat, den Text legt man uns anschließend zur Freigabe vor. Kosten seien damit nicht verbunden.Wir sind in der Öffentlichkeitsarbeit sehr offen, aber auf den ersten Blick sieht die Anfrage ein wenig nach Bauernfängerei aus. Ich befürchte einen "Haken" und würde gerne wissen, ob ich kostbare Vorstandszeit verplempere.Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medium? Könnt Ihr mal bei Euren…Fortfahren

    DVFA-Blog

    Laden… Feed wird geladen

     
     
     

    Twitter

    Videos

    • Videos hinzufügen
    • Alle anzeigen

    Swim at own risk!

    © 2017   Erstellt von Patrick Kiss.   Powered by

    Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen